Medienpolitisches Sommermärchen

Medienpolitisches Sommermärchen

12.06.18 | von admin

Sendungsbezug und Sendungsbewusstsein sind jeweils Teekesselchen. War der vergangene Sonntag ein denkwürdiger Fernsehabend? Merken Sie sich den Namen Jesco Denzel! Immer noch lädt niemand die Drehbuchautoren ein. Außerdem: Hat der Berliner Verlag, den es streng genommen gar nicht mehr gibt, noch mal ein Eigentor geschossen? Und die Medienwächter kaufen Antennen … (Altpapier vom Di./ 12.6.)

Auge
Permalink

Bisher keine Pingbacks für diesen Eintrag...