Ist das nicht zu feuilletonistisch für ein Onlinemedium?

26.08.16 | von admin

Ab 20.15 Uhr heute abend hält die ARD wieder die Gesellschaft zusammen. Sind Fußball-Übertragungen dennoch Geldverschwendung? Während mehr ferngesehen wird, sinkt die Angst vor Kannibalisierung. Die Zeiten, in denen ZDF-Sportreporter kritisch fragten, sind vorbei (oder so). “98 Daten, die Facebook über dich weiß” (und die bald mehr werden; beschweren Sie sich ggf. in San Mateo). Muss sich Netflix warm anziehen? Außerdem: ein deutscher Journalisten-Fernsehfilm auf Arte im Fegefeuer der Fernsehkritik. (Altpapier vom Fr./ 26.8.)

Auge
Permalink

Das allerletzte Lagerfeuer

25.08.16 | von admin

… soll jetzt noch mal die gedruckte Presse wärmen. (Es ist nicht der “Tatort"). Frischer, teilweise europäischer Tobak vom Bundesinnenminister. Kritik an selbstzweckhaft verdeckten Recherchen; eine entspannte Haltung angesichts des “Endes des Journalismus, wie wir ihn kannten". Außerdem: die Würgeengel des Digitalradios; schon mehr als 135 getestete Stufen! (Altpapier vom Do./ 25.8.)

Auge
Permalink

Völlig losgelöst

19.08.16 | von admin

Bilder rocken das Internet. Sollte der verletzte Junge aus Aleppo gezeigt werden? Medienkritik in großen Bögen: die (viielen) Erfolgsrezepte der “digitalen Erregungsindustrie", und was sich vielleicht dagegen tun ließe. Die “Hilflosigkeit des kommentierenden Gewerbes". Und will die ARD positive Gefühle für die Bundeskanzlerin erzeugen? Außerdem: Das Internet wird ein bisschen internationaler. Wo Deutschland digital nicht so “gerüstet” ist. (Altpapier vom Fr./ 19.8.)

Auge
Permalink

Reden und Sprechen

18.08.16 | von admin

Das kleine klamme Radio Bremen mit krassen Moves crossmedial im Blickpunkt der Aufmerksamkeit: im Zweifel fürs Handy, aber nicht für protestantische Gymnasiasten? Und reden Radioleute beruflich, während sie privat sprechen? Außerdem: Echte Chefsessel jetzt auch bei einem renommierten Verlag bequem online bestellbar. Haben Kieferorthopäden der deutschen Horrorserie geschadet? Und der beste Sportkommentator auch nicht in Olympia-Form … (Altpapier vom Do./ 18.8.)

Auge
Permalink

Den Begriff "Telemedien" bitte abschaffen

12.08.16 | von admin

“Telemedien ist einer der Begriffe, die in Medienalltag und Lebenswirklichkeit keine Rolle spielen, aber im deutschen Rundfunk-, also Medienrecht. Grob gesagt, sind Telemedien halt Internet …", stand hier vor genau einem Monat schon mal. Da ging es um … (weiter im Altpapier vom Fr./ 12.8.)

Auge
Permalink

Wiederholung heißt jetzt "Re-Live"

11.08.16 | von admin

Neu auf den Displays: das Netflix für Sport. Jetzt lassen sich sogar Fußballspiele zeitsouverän ansehen. Sky lässt eine “paneuropäische” Superreichen-Serie vom “Unsere Mütter, unsere Väter"-Regisseur drehen, hat das aber irgendwie nicht mitbekommen. Außerdem: Ein herausragender Journalist kehrt zurück. Und mag der größte Werbetreibende der Welt Facebook nicht mehr? (Altpapier vom Do./ 11.8.)

Auge
Permalink

Wumpe

05.08.16 | von admin

Das Medienmedien-Portal meedia.de ist am allerunverzichtbarsten, außer natürlich als einer der wichtigeren Spieler auf dem Feld der täglichen Fernseheinschaltquoten-Verbreitung, für alle, die schnell wissen wollen, worüber das sog. Netz gerade spottete oder … … (weiter im Altpapier vom Fr./ 5.8.)

Auge
Permalink

Frei arbeitende Medienmacher

04.08.16 | von admin

Der Journalismus entwickelt sich weiterhin dynamisch bis rasant. In eine schöne bzw. gute Richtung verläuft die Entwicklung nicht … … (weiter im Altpapier vom Do./ 4.8.)

Auge
Permalink

Rattenrennen als Lagerfeuer?

29.07.16 | von admin

… … Um selbst eine Antwort zu improvisieren: Ob öffentlich-rechtliche Senderprofile sinnvoll sind, spielt seit der Arte- und Kika-Gründung in den 1990ern ohnehin keine Rolle mehr. Was seither an Sendern startete, ist Ergebnis einerseits jahrelanger Verhandlungen zwischen Lobbys inner- und außerhalb der Anstalten und vor allem unter den Ministerpräsidenten, die in Deutschland alle Medienpolitik machen (aber einstimmig machen müssen), andererseits jahrealter Verkrustungen. Falls jedoch das “Junge Angebot", das sein Programm online und wohl nur teilweise linear zeigen wird, funktionieren sollte, könnten ARD und ZDF vielleicht einen ähnlichen Online-Nachrichtenkanal starten … (aus dem Altpapier vom Fr./ 29.7.)

Auge
Permalink

:: Nächste Seite >>