Öfter mal was "so genannt" nennen

Öfter mal was "so genannt" nennen

25.10.19 | von admin

Nicht nur die Konzerne Google/Alphabet und Amazon und deren freie Mitarbeiter, wo immer sie gerade unterwegs sind, können mithören bzw. nachhören, was Nutzer von “Smart Speakern” so sagen (oder sonst für Geräusche von sich geben). Anbieter von Anwendungen für diese Geräte können es auch, sofern sie die Apps entsprechend programmieren. Das haben forschende Berliner Hacker herausgefunden, hieß es gerade in einer mittelstark beachteten Meldung. Nutzer sollten “niemals – auch nicht auf Nachfrage aus dem Gerät hin – ihr Passwort preisgeben” … … (weiter bei medienkorrespondenz.de – Auftakt der neuen Medienkolumne “Bartels’ Betrachtungen")

Auge
Permalink

Bisher keine Pingbacks für diesen Eintrag...