Popjournalist ist kein Traumberuf mehr

Popjournalist ist kein Traumberuf mehr

16.10.18 | von admin

Die spektakulärste Musikzeitschriften-Einstellung mindestens des Jahres (und eine spex-ige Einordnung dazu). Das Internet killte den Informationsvorsprung. Hat Axel Springer gewonnen? In Istanbul geht ein Prozess weiter und wird eine “Tötung” so gut wie zugegeben. Youtube lotst seine Nutzer nicht mehr nach weit rechts. Und “vernetzt nicht jeden ‘Scheiß’ mit dem Internet"! Außerdem: Sonia Mikichs #metoo-Bilanz, Giphy-Star Susanne Daubner. (Altpapier vom Di./ 16.10.)

Auge
Permalink

Bisher keine Pingbacks für diesen Eintrag...