Journalismus wird performativer

Journalismus wird performativer

02.10.18 | von admin

Mit einer Journalistenpreis-Ablehnung à la Marcel Reich-Ranicki oder T-Shirts, die in der Kanzleramts-Pressekonferenz das Aufsehen gut gekleideter BKA-Beamten erregen. Außerdem: “Babylon Berlin” schlägt “Inga Lindström” souverän. Was Google Apple für seine Siri-Präsenz bezahlt. Und eine öffentlich-rechtliche Zeitschrift verschwindet. (Altpapier vom Di./ 2.10.)

Auge
Permalink

Bisher keine Pingbacks für diesen Eintrag...